Zum Hauptinhalt springen

Grenzgänger und Brückenbauer – Interdisziplinäre Perspektiven auf KI 2024

02.05.2024

Termin: 25. Juni 2024, 16:00 – 18:30 Uhr, TH Deggendorf (Glashaus)

Für einen wissenschaftlichen Austausch zu den vielfältigen Anwendungsbereichen von künstlicher Intelligenz findet im Rahmen des KI Campus Ostbayern am 25. Juni 2024 die Veranstaltung „Grenzgänger und Brückenbauer – Interdisziplinäre Perspektiven auf KI“ statt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der ostbayerischen Hochschulen stellen aus dem Blickwinkel verschiedener Fachdisziplinen Anwendungen von und Herausforderungen mit KI-Methoden in ihrer Forschung dar.

Hierzu möchten wir gerne weitere Forschende einladen, an der interdisziplinären Diskussion teilzunehmen. Neben denen, die sich in ihrer Forschung bereits mit KI beschäftigen, möchten wir insbesondere auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ansprechen, die KI zukünftig in ihre Forschung integrieren möchten.

Freuen Sie sich schon jetzt auf die folgenden Beiträge:

  • Prof. Dr. Phillipp Torkler (TH Deggendorf): „Utilizing exosomal RNA for early detection of prostate cancer“
  • Prof. Dr. Sonja Haug (OTH Regensburg): „KI in der Empirischen Sozialforschung“
  • Prof. Dr. Johann Graf Lambsdorff (Universität Passau): „Can GPT-4 Replace Human Examiners? A Competition on Checking Open-Text Answers“
  • Prof. Dr. Alexander Peterhänsel (OTH Amberg-Weiden): „Smile to Vote - interdisziplinäre Perspektiven auf KI, Biometrie und Privatsphäre“
  • Prof. Dr. Mathias Kraus (Universität Regensburg): "Explainable AI: Risks of Complex AI Models and Means to Counteract"
  • Prof. Dr. Bettina Kühbeck (Hochschule Landshut): "Eine Frage der Balance – KI als Förderung oder Gefährdung der Demokratie?"

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, die Anmeldung ist ab sofort möglich unter: https://www.kico.bayern/veranstaltungen/veranstaltungskalender/detail/grenzgaenger-und-brueckenbauer-interdisziplinaere-perspektiven-auf-ki-2024